logo

Kooperationen und Partnerschaften

Unsere Partner:

Schulpartnerschaft mit der Kölner Zooschule

Gemeinsame Ziele:

  • Befähigung zum selbstständigen, forschend-entdeckenden Lernen anhand von lebenden Tieren in einem naturnahen Umfeld.
  • Schaffung von nachhaltigem Lernen durch die gezielte Verknüpfung der Lerninhalte in der Schule und im Zoo.

Die Sonne und wir - Projekt Sonnenbus

Das Projekt Sonnenbus ist ein Projekt der Universität zu Köln unter der Leitung von Dr. rer. nat. Debora Grosskopf-Kroiher.

Das Projekt „Die Sonne und Wirzur Aufklärung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zum achtsamen Umgang mit Sonnenstrahlen

  • steht für eine verständliche Aufklärung zum achtsamen Umgang mit der UV-Strahlung der Sonne
  • versteht sich als primärpräventive Maßnahme zur Verringerung des Hautkrebsrisikos im Erwachsenenalter und richtet sich an Kinder, Pädagogen und Eltern
  • fördert das Verständnis für die positiven und negativen Auswirkungen von UV-Strahlung auf den menschlichen Körper
  • basiert auf einem interdisziplinären Ansatz und bündelt naturwissenschaftliche, medizinische und kunstpädagogische Inhalte über die Sonne, die sichtbare und unsichtbare Sonnenstrahlung, die Haut und den Schatten
  • besucht mit dem Sonnenbus-Team Grundschulen, Sportvereine, Kindertagesstätten und weitere Institutionen und führt interaktive Info-Veranstaltungen mit anschaulichen Experimenten zur UV-Strahlung und zur Funktion der Haut durch
  • vermittelt anschaulich Wissen über den Bräunungsvorgang der Haut bis hin zur Entstehung des Sonnenbrandes und der Rolle von Vitamin D
  • stellt den Schatten als eine einfach anzuwendende Sonnenschutzmaßnahme in den Vordergrund
  • verbessert bei der Umsetzung von Schattentheaterstücken mit Stabpuppen oder mit dem eigenen Körper die Körperwahrnehmung
  • evaluiert den Lernerfolg und zielt darauf ab, eine Verhaltensänderung gegenüber UV-Strahlung zu erreichen
  • verbindet den Einsatz von Studierenden und Wissenschaftlern der verschiedenen Fachrichtungen der beteiligten Hochschulen, Ärzten der Uniklinik, Mitarbeitern der Kooperationspartner sowie ehrenamtlich tätigen Projektbeteiligten