logo

Presseberichte

Schüler müssen wegen Denkmalschutz leiden

Lindenthal –

An der Gemeinschaftsgrundschule Bachemer Straße lernen die Kinder Lesen, Schreiben, Rechnen – und etwas ganz Besonderes: Strategien gegen Wärme zu entwickeln. Sophia aus der dritten Klasse berichtet stolz: „Wir haben schon die Papierhandtücher nass gemacht und als Umschläge benutzt, ich bringe mir immer eine Sprühflasche mit in den Unterricht und unsere Lehrerin macht die Computer aus, damit es nicht noch wärmer wird.“

– Quelle: Kölner Stadtanzeiger

Schulweg soll für Kinder sicherer werden

Lindenthal –
Die Bezirksvertretung Lindenthal hat die Verwaltung per Beschluss gebeten, für die Kinder, die die städtische Gemeinschaftsgrundschule Bachemer Straße besuchen, eine sichere Überquerungsmöglichkeit für die Geibelstraße einzurichten. Laut CDU-Fraktion, die den entsprechenden Antrag vorlegte, besuchen schutzbedürftige Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren die städtische Grundschule. Sie liege allerdings an der besonders verkehrsreichen Geibelstraße. Deswegen sei es aus Sicherheitsaspekten unabdingbar, den Kindern beispielsweise mit einem Zebrastreifen das Überqueren der Straße zu erleichtern. Diese Einschätzung teilten auch die Mitglieder der anderen Fraktionen. Alle stimmten für den Beschluss. (se)

– Quelle: http://www.ksta.de/28500822 ©2017